Projekt Beschreibung

Militär der Erzbischöfe Rupertiorden

Militär der Erzbischöfe Rupertiorden

Nach Einfällen germanischer Stämme und Christianisierung des Landes herrschten über ca.1000 Jahre Fürst-Erzbischöfe aus meist europäischen Adelsfamilien. Für die Regalien, welche ihnen verliehen wurden, waren sie dem Kaiser zur Unterstützung im Fall von Reichskriegen verpflichtet. Anfänglich zogen Salzburger unter Ergänzung von Söldnern fort. In der Zeit des 30jährigen Krieges und danach etablierten die Herrscher ein eigenes Heer im Land. Aufbau und Organisation zeigen wir durch Übersichtstafeln und Darstellungen an den Wänden, sowie Waffen: Stangenwaffen, Radschlosskarabiner der Garde EB Wolf Dietrichs, Säbel der Garde EB Colloredos. Die Verwendung der Soldaten ist im Eingangsbereich dokumentiert. Der St. Rupert Ritter Orden diente der Ausbildung eigener Offiziere.

Zeitleiste

1648

Bilder